Direkt in Bad Vilbel die besten Tattoos stechen lassen

Studio in Mainz

Von Tattoos ging für mich schon immer eine gewisse Faszination aus. Es war nicht nur das Bild an sich, sondern auch das ganze Drumherum. Deshalb habe ich mich direkt an meinem 18. Geburtstag das erste Mal unter die Nadel gelegt, doch damit sollte es nicht aufhören. Es entwickelte sich zu einer wahren Sucht, die ich nun regelmäßig befriedigen muss. Natürlich immer mit der richtigen Hilfe an meiner Seite. Über die Jahre habe ich schon einige Tattoostudios ausprobiert, gerade in meiner Heimatstadt Mainz. Zwar gibt es hier einige gute Vertreter, dennoch sah ich auf Instagram das Tattoo Studio Skulltattoo. Zunächst dachte ich mir „Nur ein weiteres Tattoo Studio“ und „Warum sollte ich von Mainz bis nach Bad Vilbel fahren?“, doch dann sah ich ihre Arbeit und im Grunde saß ich schon im Auto auf den Weg dahin.

Außerhalb von Mainz

Es gibt zwei wichtige Aspekte bei einem Tattoo für mich. Auf der einen Seite die technischen Faktoren, also das nötige Know-how, und auf der anderen Seite die perfekte Umsetzung meiner Visionen. Ich bin nämlich selbst nicht sonderlich kreativ, weshalb mir dort jemand unter die Arme greifen muss. Genau das hat das Tattoo Studio Skulltattoo getan, denn bereits über Instagram tauschten wir Bilder und Vorlagen aus. Auch, wenn ich noch gar keine Leistungen in Anspruch genommen habe, haben die Jungs vom Tattoo Studio Skulltattoo für mich Zeit und Mühe investiert. Nun blieb mir nichts anders als von Mainz loszudüsen. Nach einer Weile kam ich an und wurde direkt mit offenen Armen empfangen. Natürlich ist Freundlichkeit ein Muss in Geschäften, doch hier habe ich mich direkt wie ein guter Freund gefühlt.

Meine Erfahrungen

Es war nicht mein erstes Tattoo, um ehrlich zu sein sogar mein 12. Insofern habe ich mir ein oder zwei Erfahrungen angesammelt, was beim Tätowieren wichtig ist. Auch in Mainz kamen mir meine Erfahrungen zugute, denn so konnte ich die Spreu vom Weizen trennen. Im Tattoo Studio Skulltattoo hatte ich direkt ein gutes Gefühl. Das Studio ist nicht wie jedes andere Studio in Mainz aufgebaut, sondern man sieht, dass sich hier Mühe gegeben wurde. Es sollte die perfekte Balance zwischen Professionalität sowie Gemütlichkeit geschaffen werden und das merkt man. Zurück zum Tattoo, denn von dem Zeitpunkt, wo ich das Tattoo Studio betrat, wurde ich beraten und betreut. Natürlich wusste ich ganz genau, worauf ich mich einlasse, weshalb es direkt losgehen konnte. Wichtig: Aus hygienischer Sicht konnte ich auch nichts bemängeln. Alles wurde ordnungsgemäß desinfiziert und gereinigt. Schon ging es los und ich konnte anhand der Führung der Nadel sofort sehen: der Mann weiß, was er tut. Ich konnte mich währenddessen „entspannen“ und mein kleiner Totenkopf kam langsam zum Leben. Genau so, wie ich es mir vorgestellt habe.Von Tattoos ging für mich schon immer eine gewisse Faszination aus. Es war nicht nur das Bild an sich, sondern auch das ganze Drumherum. Deshalb habe ich mich direkt an meinem 18. Geburtstag das erste Mal unter die Nadel gelegt, doch damit sollte es nicht aufhören. Es entwickelte sich zu einer wahren Sucht, die ich nun regelmäßig befriedigen muss. Natürlich immer mit der richtigen Hilfe an meiner Seite. Über die Jahre habe ich schon einige Tattoostudios ausprobiert, gerade in meiner Heimatstadt Mainz. Zwar gibt es hier einige gute Vertreter, dennoch sah ich auf Instagram das Tattoo Studio Skulltattoo. Zunächst dachte ich mir „Nur ein weiteres Tattoo Studio“ und „Warum sollte ich von Mainz bis nach Bad Vilbel fahren?“, doch dann sah ich ihre Arbeit und im Grunde saß ich schon im Auto auf den Weg dahin.

Außerhalb von Mainz

Es gibt zwei wichtige Aspekte bei einem Tattoo für mich. Auf der einen Seite die technischen Faktoren, also das nötige Know-how, und auf der anderen Seite die perfekte Umsetzung meiner Visionen. Ich bin nämlich selbst nicht sonderlich kreativ, weshalb mir dort jemand unter die Arme greifen muss. Genau das hat das Tattoo Studio Skulltattoo getan, denn bereits über Instagram tauschten wir Bilder und Vorlagen aus. Auch, wenn ich noch gar keine Leistungen in Anspruch genommen habe, haben die Jungs vom Tattoo Studio Skulltattoo für mich Zeit und Mühe investiert. Nun blieb mir nichts anders als von Mainz loszudüsen. Nach einer Weile kam ich an und wurde direkt mit offenen Armen empfangen. Natürlich ist Freundlichkeit ein Muss in Geschäften, doch hier habe ich mich direkt wie ein guter Freund gefühlt.

Meine Erfahrungen

Es war nicht mein erstes Tattoo, um ehrlich zu sein sogar mein 12. Insofern habe ich mir ein oder zwei Erfahrungen angesammelt, was beim Tätowieren wichtig ist. Auch in Mainz kamen mir meine Erfahrungen zugute, denn so konnte ich die Spreu vom Weizen trennen. Im Tattoo Studio Skulltattoo hatte ich direkt ein gutes Gefühl. Das Studio ist nicht wie jedes andere Studio in Mainz aufgebaut, sondern man sieht, dass sich hier Mühe gegeben wurde. Es sollte die perfekte Balance zwischen Professionalität sowie Gemütlichkeit geschaffen werden und das merkt man. Zurück zum Tattoo, denn von dem Zeitpunkt, wo ich das Tattoo Studio betrat, wurde ich beraten und betreut. Natürlich wusste ich ganz genau, worauf ich mich einlasse, weshalb es direkt losgehen konnte. Wichtig: Aus hygienischer Sicht konnte ich auch nichts bemängeln. Alles wurde ordnungsgemäß desinfiziert und gereinigt. Schon ging es los und ich konnte anhand der Führung der Nadel sofort sehen: der Mann weiß, was er tut. Ich konnte mich währenddessen „entspannen“ und mein kleiner Totenkopf kam langsam zum Leben. Genau so, wie ich es mir vorgestellt habe.Von Tattoos ging für mich schon immer eine gewisse Faszination aus. Es war nicht nur das Bild an sich, sondern auch das ganze Drumherum. Deshalb habe ich mich direkt an meinem 18. Geburtstag das erste Mal unter die Nadel gelegt, doch damit sollte es nicht aufhören. Es entwickelte sich zu einer wahren Sucht, die ich nun regelmäßig befriedigen muss. Natürlich immer mit der richtigen Hilfe an meiner Seite. Über die Jahre habe ich schon einige Tattoostudios ausprobiert, gerade in meiner Heimatstadt Mainz. Zwar gibt es hier einige gute Vertreter, dennoch sah ich auf Instagram das Tattoo Studio Skulltattoo. Zunächst dachte ich mir „Nur ein weiteres Tattoo Studio“ und „Warum sollte ich von Mainz bis nach Bad Vilbel fahren?“, doch dann sah ich ihre Arbeit und im Grunde saß ich schon im Auto auf den Weg dahin.

Außerhalb von Mainz

Es gibt zwei wichtige Aspekte bei einem Tattoo für mich. Auf der einen Seite die technischen Faktoren, also das nötige Know-how, und auf der anderen Seite die perfekte Umsetzung meiner Visionen. Ich bin nämlich selbst nicht sonderlich kreativ, weshalb mir dort jemand unter die Arme greifen muss. Genau das hat das Tattoo Studio Skulltattoo getan, denn bereits über Instagram tauschten wir Bilder und Vorlagen aus. Auch, wenn ich noch gar keine Leistungen in Anspruch genommen habe, haben die Jungs vom Tattoo Studio Skulltattoo für mich Zeit und Mühe investiert. Nun blieb mir nichts anders als von Mainz loszudüsen. Nach einer Weile kam ich an und wurde direkt mit offenen Armen empfangen. Natürlich ist Freundlichkeit ein Muss in Geschäften, doch hier habe ich mich direkt wie ein guter Freund gefühlt.

Meine Erfahrungen

Es war nicht mein erstes Tattoo, um ehrlich zu sein sogar mein 12. Insofern habe ich mir ein oder zwei Erfahrungen angesammelt, was beim Tätowieren wichtig ist. Auch in Mainz kamen mir meine Erfahrungen zugute, denn so konnte ich die Spreu vom Weizen trennen. Im Tattoo Studio Skulltattoo hatte ich direkt ein gutes Gefühl. Das Studio ist nicht wie jedes andere Studio in Mainz aufgebaut, sondern man sieht, dass sich hier Mühe gegeben wurde. Es sollte die perfekte Balance zwischen Professionalität sowie Gemütlichkeit geschaffen werden und das merkt man. Zurück zum Tattoo, denn von dem Zeitpunkt, wo ich das Tattoo Studio betrat, wurde ich beraten und betreut. Natürlich wusste ich ganz genau, worauf ich mich einlasse, weshalb es direkt losgehen konnte. Wichtig: Aus hygienischer Sicht konnte ich auch nichts bemängeln. Alles wurde ordnungsgemäß desinfiziert und gereinigt. Schon ging es los und ich konnte anhand der Führung der Nadel sofort sehen: der Mann weiß, was er tut. Ich konnte mich währenddessen „entspannen“ und mein kleiner Totenkopf kam langsam zum Leben. Genau so, wie ich es mir vorgestellt habe.